WIE ALLES BEGANN

El Angel wurde 1982 von Sara Romero Carro gegründet, einer Geistlichen des christlichen Ordens I.S.C.E. Trotz schwieriger wirtschaftlicher Verhältnisse, nahm Sara damals fünf Straßenkinder in ihre Obhut, pflegte und ernährte sie. Getragen von ihrem tiefen Glauben an christliche Werte und überzeugt von ihrem Tun, gelang es ihr, sowohl von der Kirche als auch von der bolivianischen Regierung finanzielle Mittel einzusammeln, um ein ganzes Kinderheim aufzubauen.

 

Im Jahr 1994 lernte Stefanie Lafrentz El Angel kennen. Während der Semesterferien arbeitete sie dort für drei Monate als Kindergärtnerin. Bewegt von dem Schicksal der Kinder, deren Armut und fehlenden Aussichten auf Schule und Ausbildung, beschloss sie, zu helfen.

 

Ein Schlüsselerlebnis war die Begegnung mit der damals zweijährigen Maria. Sie litt seit ihrer Geburt an einem offenen Gaumen: Wenn man Maria fütterte, lief ein Teil der Nahrung durch die Nase wieder heraus. In der Folge war sie für ihr Alter unterentwickelt und schwächlich. Bald schon wurde die Tochter einer drogenabhängigen Prostituierten ihrer labilen Mutter zur Last. Oft fanden wir Maria morgens um 7 Uhr, wenn El Angel seine Tore öffnete, bereits allein vor der Tür wartend. Ein völlig verstörtes, ungeliebtes Kind. Eine Operation ihres Gaumens sollte 350 USD kosten – eine Summe, die die Mutter nicht aufbringen konnte. Gerne haben wir diese Operation bezahlt und Maria so einen Neuanfang geschenkt. Zwei Jahre später wurde sie von einer liebevollen Familie adoptiert und lebt nun ein behütetes, gesundes Leben. 

ZIELE

Wir wollen den Kindern von El Angel eine behütete Kindheit schenken! Aber auch die Aussicht auf eine bessere, zufriedene, selbstbestimmte Zukunft. Bildung ist einer der Schlüssel dazu. Deswegen möchten wir die Kinder fit machen für die Grundschule. Um dies zu schaffen, brauchen sie die nötige Lernbereitschaft, Disziplin und soziale Kompetenz. In der Obhut des Kinderheimes El Angel können sie diese Dinge erlernen. Wir, die Gründer von El Angel e.V. in Deutschland, schaffen die finanzielle Voraussetzung dazu. Und dafür brauchen wir SIE!

GRÜNDER IN BOLIVIEN

Sara Romero Carro

Die gute Seele und Gründerin des Kinderheimes:

Sara Romero Carro trat mit 17 Jahren in den Orden I.S.C.E. ein. Dies ist ein laizistischer Orden, der der Spanischen Katholischen Kirche angehört, die El Angel bis heute teilweise unterstützt. Aufgewachsen in Madrid wurde sie in jungen Jahren von ihrem Orden nach Südamerika geschickt. Dort gründete sie 1982 das Kinderheim El Angel in Santa Cruz de la Sierra. Seither kümmert sich Sara liebevoll um alle Belange des Heimes. Sie verwaltet unser Geld in Bolivien, entscheidet, was wann wo gekauft wird und genießt dabei unser uneingeschränktes Vertrauen. Sie ist die gute Seele des Kinderheimes.

GRÜNDER IN DEUTSCHLAND

Stefanie Lafrentz

Journalistin und verheiratete Mutter von drei Kindern, lebt in Hamburg.

Im Jahr 1994 erster Aufenthalt in Santa Cruz de la Sierra. Damals entstand eine Freundschaft und Verbindung zur Gründerin des Heimes, Sara Romero Carro, die bis heute besteht. Durch regelmäßige Besuche vor Ort sowie durch ständigen Telefon- und email-Kontakt ist die Arbeit für das Kinderheim in Bolivien inzwischen fester Bestandteil des Alltags geworden.  

Dr. Andreas Pougin

Jurist, verheiratet und Vater von drei Kindern, lebt in Köln. Von ihm stammt die Idee, El Angel e.V. als gemeinnützigen Verein zu gründen. Sämtlicher „Papierkram“ lief damals über seinen Schreibtisch.

Prof. Dr. jur. Peter Pougin

Jurist. Verheiratet und Vater eines Sohnes, lebt in Köln. Peter Pougin kümmert sich von der ersten Stunde an um die Finanzen des Vereines.